• Service-Hotline (24h): 0700 / 10010025

BHKW

BHKW

Für Ihr BHKW (Blockheizkraftwerk) erfassen wir Ihre Daten und konzipieren speziell für Sie eine maßgeschneiderte Anlage. Nach der sorgfältigen Vorab-Analyse Ihrer Daten folgt die konkrete Wirtschaftlichkeits-Analyse.

Außerdem – wichtig für jede Anlagenplanung – erarbeiten wir Möglichkeiten zur Finanzierungsunterstützung unter Berücksichtigung steuerlicher und wirtschaftlicher Aspekte.

Die BHKWs sind bis zu einer elektrischen Leistung von 400 KW kompakt, werden anschlussfertig geliefert und durch uns montiert. Wir realisieren Projekte bis zu einer elektrischen Leistung von 2 MW.  

Lange Lebensdauer, hoher Wirkungsgrad (Nutzung der Abwärme der Stromerzeugung direkt am Ort der Entstehung) und wartungsarmer Betrieb sorgen dafür, dass sich eine Anschaffung schon nach wenigen Jahren rentiert. Blockheizkraftwerke sind für den Einsatz in Objekten mit möglichst ganzjährigem, gleichzeitigem Heizwärme- und Elektroenergiebedarf geeignet.

Das BHKW ist eine Ergänzung zum herkömmlichen Heizsystem und soll die Grundlast des Wärmebedarfes decken und gleichzeitig kann der produzierte Strom im Objekt genutzt werden. Überschüssiger Strom kann in das Netz des Stromnetzbetreibers  eingespeist werden.
BHKWs sind umweltfreundlich durch den hohen Gesamtwirkungsgrad (CO2-Minderung und Primärenergieeinsparung), wirtschaftlich und langlebig (kostengünstige Energieversorgung vor Ort).
Schadstoffarm, ressourcenschonend und optimal integrierbar (durch Kompaktbauweise und angepasste Hydraulik) werden sie zum Allrounder der Wirtschaftlichkeit.

Druckluft-BHKW

Die Drucklufterzeugung ist einer der größten Stromverbraucher in der Industrie – dabei besteht gerade dort ein großes Einsparpotential! In vielen herkömmlichen Anlagen zur Druckluftproduktion wird bislang ein Verdichter mit zugekauftem oder selbst produziertem Strom betrieben. Der Wärmebedarf wird oftmals über einen separaten, gasbetriebenen Heizkessel gedeckt. Durch kontinuierlich steigende Stromkosten werden solche Anlagen allerdings zunehmend unwirtschaftlich.

So funktioniert ein Druckluft-BHKW:

Ein Gasmotor treibt einen ölgeschmierten und öleingespritzten Schraubenverdichter an. Aus Verdichteröl, Motorkühlwasser und Abgas werden mit Wärmetauschern über 80 Prozent der Primärenergie zurückgewonnen und Ihrem Heizungskreislauf zugeführt.
Somit werden Druckluft-BHKWs vielfältigen Bedürfnissen gerecht, da sich die Leistung des Verdichters über die Motordrehzahl ab 60 Prozent stufenlos steuern lässt
Resultat ist eine hohe Kostensenkung bei der Erzeugung von Druckluft, zumal Gas statt Strom als Energiequelle für die Druckluftbereitstellung genutzt wird. Eine Reduzierung der Kosten um bis zu 50% ist möglich, der Integrationsaufwand ist minimal.

Fazit:

Unabhängiger von der Energiepreisentwicklung und politischen Rahmenbedingungen können Sie bares Geld sparen und durch den geringeren Ressourcenverbrauch sowie den halbierten CO2-Footprint noch dazu unsere Umwelt schonen.

Ausbildung & Karriere

mehr lesen

Wartung und Service

mehr lesen

Hilfestellung bei Anträgen

mehr lesen